LANDGANG

Galerie Alte Schule, Ahrenshoop

08. August 2013 – 11. September 2013
Christoph Bouet am "Hafen von Althagen am Abend"

Landgang mit Christoph Bouet

Ostseezeitung 10.08.2013 Elke Erdmann

Der Künstler mit wilder Pinselführung zeigt großartige Gemälde in der Galerie Alte Schule

Ahrenshoop - "Landgang" ist die Ausstellung des Malers Christoph Bouet in der Galerie Alte Schule Ahrenshoop überschrieben. Wo noch bis 1973 Schüler auf den Bänken hockten ud lernten, führt Robert Dammig seit 2006 seine Galerie. Bouet zeigt elf farbintensive großformatige Bilder. Der Seemann hat Landgang, wenn er das Schiff verlassen darf. Landgang heißt auch die Gangway, die Schiff und Land verbindet. Aber Landgang im poetischen Sinne in der Malerei ist ein Gang übers Land, um schöne Motive zu entdecken und auf die Leinwand zu bringen. Wo Christoph Bouet unterwegs ist, erzählen seine Bilder: "Ahrenshoop, Steilküste am Morgen", "Hafen Althagen am Abend" mit vertäuten Schiffen im schillernden Spiegelbild oder "Bauerngarten in Barnstorf". Seine Bilder sind taufrisch, verströmen noch den intensiven Geruch der Ölfarben, die er mit dickem Pinsel auf die Leinwand bringt. Und das draußen vor der Natur, zeitweise immer mit dem nötigen Abstand, den auch der Betrachter braucht, um das Gemälde in voller Schönheit zu erfassen. "Als er das Bild im Juni im Hafen von Althagen gemalt hat, haben wir ihm zugesehen", sagt die Ärztin Elfriede Wihsgott-Heinze. "Das kann nur ein junger Künstler gemalt haben. Diese Farbgewalt und Fröhlichkeit", meint Porzellanmalerin Christine Liebner aus Dresden. "Das hat Kraft." Christoph Bouet wurde 1974 in Halle an der Saale geboren, wuchs in Gommern bei Magdeburg auf und studierte Malerei in Halle an der Burg Giebichenstein. Sein Vorbild ist der Flame Maurice de Vlaminck, der gleichfalls Landschaften in wilder Pinselführung und kontrastreichen Farben komponierte. Etwas Sarkasmus steckt in Bouets Bild "Feld und Windpark bei Nedlitz". Am Horizont des Kornfeldes, in dem der Bauer steht, wirken die Positionslichter wie Blumen. Hier hat er Technik malerisch mit der Natur verwoben.